Tanzen, tanzen, tanzen

Tanzen ist für mich wesentlich mehr als ästhetische Bewegung oder Sport. Es ist eine besonders intensive Form des Erlebens von Körper und innerem Befinden:

Gefühl wird Bewegung - Bewegung wird Gefühl.

Das ist ein faszinierendes Wechselspiel, das umso spannendere Momente ergibt, je freier die Bewegung ist und je mehr es gelingt, sich ganz dem Fühlen hinzugeben.

Ein netter Nebeneffekt: ich kann auch anderen Menschen damit eine Freude bereiten.

__________________________________________________________

Hinweis: Weitere Tänze befinden sich unter "Kunst/Projekt Weltenbäume" bei "Zeremonien"
zur Startseite der Homepage